Suche nach Tags

  • Beitraggeschrieben am 23.6.2010 von FelixMenzel

    Wendehälse im nächsten Leben

    Jeder kennt sie: Opportunisten, die keine Überzeugungen haben, sondern immer dort zu finden sind, wo die Musik spielt. Der Film „Im nächsten Leben“ schildert die Karriere des Wendehalses Wolfgang Kerber (Edgar Selge), der versucht, nach dem Mauerfall im neuen System sofort wieder Fuß zu fassen. Doch das ist gar nicht so einfach. Das Drama, das vor einem Jahr in den deutschen Kinos lief, kommt am Sonnabend um 22 Uhr auf arte. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 8.7.2010 von FelixMenzel

    Rolle und Leben verschmolzen

    Normalerweise müssen Schauspieler in ständig andere und ihrem eigentlichen Charakter völlig fremde Rollen schlüpfen. Aber es gibt auch Ausnahmen: Die türkischstämmige Sibel Kekilli wird in der Regel gebeten, ihr eigenes Leben filmisch nacherlebbar zu machen. Das gelingt der 30jährigen Darstellerin bravourös. Vor einer Woche erhielt sie den „Friedenspreis des deutschen Films“. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 26.8.2010 von FelixMenzel

    „Ich habe nichts gelernt.“

    Rütli-Schule, Bildungsversager mit Migrationshintergrund, Jugendkriminalität und Gewaltvideos. Die Schlüsselbegriffe zur Beschreibung von Integrationsproblemen an Schulen sind vielfältig. Bei vielen, die das lesen, wird dabei ein innerer Film ablaufen, der Szenarien auf dem Schulhof entwirft. Doch in Ländern wie Frankreich brennt die Luft noch viel mehr als in Deutschland. Der Film „Die Klasse“ deckt dies illusionslos auf. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 24.9.2010 von Redaktion

    Der Sex-Guru mit den 96 Rolls-Royce

    Er nennt sich Bhagwan („der Göttliche“) und lässt sich die Füße küssen. Auf seinem Banner steht: „Gib Dich mir hin, ich werde Dich transformieren. Das ist mein Versprechen.“ Zu seinem Ashram („Ort der Anstrengung“) in Poona pilgern Tausende, um zu einem höheren Bewusstsein zu gelangen. Bhagwans Lehre: Gott ist nur eine menschliche Erfindung. Stattdessen sollen Meditation, ekstatischer Tanz und freie Liebe zur Erleuchtung führen. Der Film „GURU“ zeigt den Aufstieg und Fall des indischen Sektenführers Chandra Mohan Jain (1931 bis 1990). Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 15.10.2010 von FelixMenzel

    Akademiker in der Warteschleife

    Fast fünf Millionen Zuschauer schalteten am 13. Oktober die ARD-Komödie „Ein Praktikant fürs Leben“ ein. Der Film stellt einen jungen Mann vor, der mit 32 Jahren und abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaft von einem Praktikum zum nächsten gereicht wird. Immer schwingt bei ihm die Hoffnung mit, nun endlich nach einer halbjährlichen Bewährungsprobe mit einer Festanstellung belohnt zu werden. Doch jedes Mal kommt es anders. Ein realistisches Abbild der „Genration Praktikum“? Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 17.11.2010 von alerts

    Harry Potter wandert im finsteren Tal

    Auch der siebente Teil von Harry Potter wird die Kinogänger ab dem 18. November wieder verzaubern. Diesmal ist der Held auf der Flucht vor dem schwarzen Magier Lord Voldemort und dessen Gefolgsleuten. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 25.11.2010 von FelixMenzel

    Die Suche nach Gedächtnis und Erinnerung

    „Waltz with Bashir“ ist der erste animierte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge und schon deshalb etwas Besonderes. Aber ist es wirklich mehr als eine neue Spielerei? Der israelische Regisseur Ari Folman hätte doch den Libanonkrieg von 1982 auch in altbekannter Weise verarbeiten können: ein paar Interviews, Schwarzweiß-Archivaufnahmen von damals und bisschen nachgestellter Klimmbimm. Zum Glück hat er sich aber für einen völlig neuen Weg entschieden. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 15.12.2010 von Redaktion

    Bleiben oder gehen?

    Einen Film wie diesen gab es selten im Kino: Christen ringen mit der Frage, wem ihr Leben letztlich gehört. Ein Thema, dem man sich so früh wie möglich stellen sollte. In dem Film müssen es neun Mönche tun, die in einem algerischen Bergdorf von islamistischen Rebellen bedroht werden. Der Film „Von Menschen und Göttern“ erzählt eine wahre Geschichte aus dem Jahr 1996. In Frankreich zählte der Film mehr als drei Millionen Kinobesucher – und gewann zudem beim Internationalen Filmfestival in Cannes 2010 den Großen Preis der Jury. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 15.12.2010 von Redaktion

    Säbelgerassel mit versteckter Botschaft

    Mit „Die Reise auf der Morgenröte“ läuft am 16. Dezember in den Kinos der dritte Teil der „Chroniken von Narnia“ an. Unterhaltsam ist der Streifen allemal. Wer jedoch geistliche Erkenntnisse sucht, sollte eher zur Romanvorlage von C. S. Lewis greifen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 2.2.2011 von Redaktion

    Was passiert, wenn du stirbst?

    Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen – diese Melodie ist der Grundton des Dramas „Hereafter – Das Leben danach“. In seinem neuen Streifen spürt Kultregisseur Clint Eastwood dem Leben nach dem Tod und damit einer der essentiellsten Menschheitsfragen nach. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 13.2.2011 von jary_X

    Die Lüge bleibt unvergeben

    Maria entdeckt ein Lied in sich. Es ist ein argentinisches Kinderlied, dass sie zufällig auf dem Flughafen in Buenos Aires hört und wiedererkennt. Sie kann es gar mitsingen, obwohl sie kein Wort spanisch spricht. Ihre Welt gerät aus den Fugen. Der Film „Das Lied in mir“ heimste beireits den Festivals in Montreal, Zürich Hof und Biberach diverse Preise ein und wurde mit Lob überschüttet. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 22.2.2011 von Redaktion

    Der Kampf gegen die Blutrache

    Sie wuchs im Dschungel auf, kannte bis zu ihrem 17. Lebensjahr weder Fernsehen noch Autos. Die außergewöhnliche Biografie von Sabine Kuegler avancierte schnell zum Bestseller. Nun läuft die Verfilmung von „Dschungelkind“ im Kino – ein Film, der durch Bilder und Botschaft berührt. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 17.5.2011 von Redaktion

    Beten, Anlauf, Monster töten

    Es ist ein Horror-Film mit geistlicher Botschaft: Der Kino-Streifen „Priest“ zeigt einen Priester als Ninja-Kämpfer im Kampf gegen das Böse. Es wird gebetet und gebeichtet – und zwischendurch gibt es Gemetzel. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 3.3.2011 von SimonJahn

    Justin Bieber: Never say never

    Justin Biebers kometenhafter Aufstieg wäre so noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen: Mithilfe des Internets ist der christliche Teenager innerhalb kürzester Zeit vom kleinen Gesangtalent aus der kanadischen Provinz zum Weltstar geworden. Am 10. März kommt mit „Never say never“ ein Film ins Kino, der Ausschnitte seines bisher größten Konzerts zeigt und Einblicke in das Leben Biebers gewährt, der vorgestern seinen 17. Geburtstag feierte. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 15.3.2011 von Redaktion

    The Rite: Nicht anschauen!

    Der Film „The Rite – Das Ritual“ beruht auf einer wahren Begebenheit: Priesterkandidat Michael reist soll in Rom bei Pater Lucas (Anthony Hopkins) Exorzismus-Lehrstunden nehmen. Michael muss jedoch feststellen, dass der Teufel selbst vor dem heiligen Ort nicht haltmacht. Und so spielt nicht Gott oder der Glaube, sondern der Teufel in dem platten Horrorfilm die eigentliche Hauptrolle. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 3.5.2011 von Redaktion

    Im Kino: Thor

    Ein jetzt in den Kinos angelaufener Film macht derzeit Furore: „Thor“. Die Comic-Verfilmung spielt in der nordischen Sagenwelt: In der Hauptrolle befindet sich der Gottessohn Thor, der von seinem Vater auf die Erde verbannt und dort zum Retter der Menschheit wird. Das erinnert an Jesus. Ein Film mit zahlreichen biblischen Bezügen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 12.7.2011 von Redaktion

    Endkampf bis die Zauberstäbe glühen

    Seit 14 Jahren zieht der Zauberlehrling Harry Potter weltweit Millionen Fans in den Bann – nun hat er ausgezaubert. Mit dem 2. Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer“ kommt am 14. Juli der 8. und letzte Film der Potter-Serie in die Kinos. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 30.8.2011 von AnneKlotz

    „Westwind“ – Eine Liebe durch den Zaun

    Gehen oder bleiben - das ist hier die Frage: Der Kinofilm „Westwind“ erzählt die Geschichte von zwei unzertrennlichen Zwillingsschwestern, die in einem Ferienlager mit der Flucht aus der DDR konfrontiert werden - eine Verfilmung, die völlig ohne Klischees auskommt und auf einer wahren Begebenheit beruht. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 13.9.2011 von Henning

    Wie wir unser Essen wegschmeißen

    90 Millionen Tonnen noch essbarer Lebensmittel wandern europaweit jedes Jahr in den Müll. Die Dokumentation „Taste the Waste“ von Valentin Thurn zeigt, wie gleichgültig heute mit Nahrungsmitteln umgegangen wird und welche Möglichkeiten jeder einzelne hat, um verantwortungsbewusster mit Essen umzugehen. Doch eine wirklich kritische Auseinandersetzung mit dem Thema bleibt zur großen Überraschung aus. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 20.10.2011 von Henning

    „Homevideo“: Die Ohnmacht im Netz

    Was passiert, wenn ein bloßstellendes Video eines jungen Schülers plötzlich im Netz landet und er dadurch in der Schule zum Opfer von Cybermobbing wird? Der ARD ist mit „Homevideo“ ein einfühlsamer Film gelungen, der von der Brutalität der neuen Medien erzählt und vor allem die Ohnmacht zeigt, mit der Menschen versuchen, gegen den Terror anzukämpfen. Cybermobbing kann jeden treffen – und sich dagegen zu wehren, ist unglaublich schwierig. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 15.11.2011 von Redaktion

    Im Kino: Halt auf freier Strecke

    Regisseur Andreas Dresen (u. a. „Sommer vorm Balkon“) gehört zu den kreativsten deutschen Filmemachern der Gegenwart. Sein neues Werk „Halt auf freier Strecke“ zeigt die letzten Monate des Hirntumorpatienten Frank (Milan Pschel). Er wirkt wie ein Dokumentarfilm – so unverstellt und erschütternd schaut die Kamera auf ein Menschenleben. Unausgesprochen stellt der Film zwei Fragen: Was ist wichtig im Leben? Und: Worauf dürfen wir hoffen? Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 5.12.2011 von Redaktion

    Im Kino: Wenn der Papst ausbüxt

    Was macht ein Papst, der nicht Papst sein möchte? In der Komödie „Habemus Papam“ („Wir haben einen Papst“) fällt der neu gewählte Papst in eine Lebenskrise. Was sich nach flacher Parodie anhört, entpuppt sich beim Anschauen als Film mit durchaus liebevollem Humor. Karsten Huhn hat ihn gesehen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 11.1.2012 von Redaktion

    Soul Surfer: Das Mädchen und der Hai

    Der Film „Soul Surfer“ erzählt die wahre Geschichte von Bethany Hamilton. Mit 13 Jahren verliert die Surferin bei einer Hai-Attacke ihren linken Arm. Schon drei Wochen später beginnt sie wieder mit dem Surfen. Karsten Huhn hat sich den Film angesehen, der am 12. Januar im Kino anläuft. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 11.1.2012 von Redaktion

    Das System: Mein Vater, der Stasi-Agent

    Der Stasi-Thriller „Das System“ zeigt, dass die DDR-Geschichte nicht totzukriegen ist. Alte Seilschaften machen neue Geschäfte, und ein Sohn sucht nach den wahren Gründen für den Tod seines Vaters. Karsten Huhn hat den Film gesehen, der heute in die Kinos kommt. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 24.1.2012 von AnjaReumschüssel

    Twilight: Im sexuellen Rausch des Blutsaugens

    Vampire sind in: Wenn in dieser Woche in den USA „Bis(s) zum Ende der Nacht“ (Teil 1) erscheint, wird die DVD schnell die Bestsellerlisten stürmen. Ähnlich wird es Ende März in Deutschland sein. Vor allem Teenager sind fasziniert von den Geschichten um Edward Cullen. Doch längst geht es bei Vampiren nicht mehr um den Gruseleffekt, wie noch 1897 bei Dracula. Spätestens mit „Twilight“ sind Vampire auch Objekte der Begierde geworden. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 9.2.2012 von SimonJahn

    Cutback: Die Welle deines Lebens

    Du hast Lust auf einen schönen Film, aber fürs Kinogehen ist es Dir zu kalt draußen und im Fernsehen kommt nichts nach Deinem Geschmack? Kein Problem. Mit dem Film „Cutback“, der gerade auf DVD erschienen ist, kann man sich auch auf dem heimischen Sofa einen entspannten Filmabend machen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 20.2.2012 von Redaktion

    Deutschland, ein Sängermärchen

    Im März feiert der Thomanerchor in Leipzig seinen 800. Geburtstag. Zwei Dokumentarfilmer haben den Knabenchor ein Jahr lang begleitet. Ihr sehenswerter Film ist jetzt in den Kinos angelaufen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 3.4.2012 von Redaktion

    Kino: Jetzt geht die Titanic in 3D unter

    Vor 100 Jahren startete das damals größte Schiff der Welt – die „Titanic“ – zu ihrer Jungfernfahrt nach New York. „Nicht einmal Gott kann dieses Schiff versenken“, sagte Kapitän Edward J. Smith. Doch es kam anders. Der Film „Titanic“ von Regisseur David Cameron erzählt die Geschichte ihres Untergangs – und kommt am 5. April mit in 3D neu in die Kinos. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 25.6.2012 von SimonJahn

    Eltern beten für Katy Perrys Seelenheil

    Sie ist eine der erfolgreichsten Popstars des 21. Jahrhunderts und ein Idol für unzählige Teenager. Katy Perry macht aber nicht nur musikalisch von sich reden: Die 27-Jährige provoziert gern mit schrillen Outfits und freizügigen Auftritten. Vom strengen Glauben ihrer Eltern will sie nichts mehr wissen. Deshalb machen sich Keith und Mary Hudson Sorgen, ob Katy es so in den Himmel schaffe. Doch der Ruhm der Tochter hat auch positive Seiten für das Wanderehepaar. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 1.11.2012 von SimonJahn

    Eine Gemeinde im James-Bond-Fieber

    James Bond ist bei der jungen, freikirchlichen ICF-Gemeinde in Karlsruhe gerade in aller Munde. Aber nicht etwa, weil alle so gespannt auf den neuen 007-Streifen „Skyfall“ sind, der dieser Tage in den Kinos angelufen ist. Mit „Im Auftrag ihrer Majestät“ hat die Gemeinde ihren eigenen James-Bond-Film gedreht. Nun läuft der Streifen in vier Teilen á 5 Minuten in den Gottesdiensten. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 31.1.2014 von AnjaReumschüssel

    Hannas Reise - Komödie mit Schuldkomplex

    Eine junge Frau reist nach Israel, um ihren Lebenslauf aufzubessern und wird dort mit der Nazi-Vergangenheit ihrer eigenen Familie konfrontiert, fühlt Schuld und erfährt Vergebung. Ein sehenswerter Film mit ehrlichem, aber gefühlvollem Humor für alle, die sich für Israel und deutsch-israelische Beziehungen interessieren. Beitrag lesen

Meist kommentierte Beiträge