Suche nach Tags

  • Beitraggeschrieben am 10.6.2010 von AnneKlotz

    So sein wie Heidi Klum

    Willig, williger, am willigsten: Nur wer sich anpasst, hat Chancen auf Erfolg. Das zumindest suggeriert Heidi Klum in „Germany´s Next Topmodel“ jungen Mädchen, die auf Identitätssuche sind - und bastelt dabei Doppelgängerinnen ihrer selbst. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 22.7.2010 von FelixMenzel

    Wenn Tabus keinen Wert mehr besitzen

    Am Dienstagabend zur besten Sendezeit strahlte 3sat das Drama „Sommer ´04“ von Regisseur Stefan Krohmer aus. Der Sender selbst führt den Slogan „anders fernsehen“. Auf diesen Film trifft dies auf jeden Fall zu, denn er bricht mit einem der bisher stabilsten Tabus: Zwischen der 12-jährigen Livia (Svea Lohde) und dem 38-jährigen Amerikaner Bill (Robert Seeliger) scheint sich im Sommerurlaub eine Beziehung anzubahnen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 2.9.2010 von FelixMenzel

    „Wahrheit“ über einen unergründbaren Tag

    Für die meisten jungen Menschen ist es wohl das bedeutendste politische Ereignis, das sie je erlebt haben: der Terrorangriff auf das World Trade Center an 11. September 2001. Wer erinnert sich nicht an die Bilder der brennenden „Twin Towers“? Aber trotz der zigmaligen Wiederholung dieser schrecklichen Bilder sind die Hintergründe von 9/11 zum Teil bis heute unklar. Das ZDF versprach nun die „Wahrheit“ ans Licht zu bringen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 22.9.2010 von Redaktion

    TIPP: 8 Jahre Bibel TV

    Bibel TV wird 8 Jahre alt und Du bist eingeladen, mitzufeiern! Los geht es mit einem Dankgottesdienst zum Motto „Auf dem Weg“ am 25. September um 13 Uhr in der Hamburger Kirche St. Petri. Anschließend kannst Du in den Redaktionsräumen und im Studio von Bibel TV einen Blick hinter die Kulissen werfen, live bei einer Produktion dabei sein, die Mitarbeiter des Senders kennenlernen und Kaffee und Kuchen genießen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 22.9.2010 von FelixMenzel

    Soziales Fernsehen – ach, wirklich?

    Seit einigen Jahren gibt sich das Fernsehen betont sozial – insbesondere der Familiensender RTL. Wer Probleme bei der Erziehung seiner Kinder hat, dem schickt der Sender die „Super-Nanny“. Wer sich finanziell ruiniert hat, der kommt in den Genuss eines Schuldenberaters und wer als Bauer keine Frau findet, dem wird auch geholfen. Nun kümmert sich RTL auch noch um die Arbeitslosen: Der Sternekoch Christian Rach baut mit einem Dutzend junger Praktikanten in zwei Monaten ein edles Restaurant auf. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 10.10.2012 von Jule87

    Wenn ein Bauer eine Frau sucht

    Seit sieben Jahren begleitet der Fernsehsender RTL einsame Landwirte auf der Suche nach der großen Liebe. Der „fromme Bauer Josef“, der „sanfte Schweinebauer Uwe“ oder der „herzliche Hesse Marcel“, alle haben sie ihre Partnerin für’s Leben schon gefunden – und ganz Deutschland hat zugeschaut. Die Kuppelshow ist zu einem Renner geworden. Aber brauchen wir tatsächlich eine Sendung, die die Partnervermittlung für Bauern übernimmt? Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 21.10.2010 von FelixMenzel

    Öffentlich-rechtliche Quotengier

    Sie sind Quotengarant im Privatfernsehen: „Scripted Reality“-Formate (z.B. „Die Schulermittler“ bei RTL). Flimmern uns künftig auch bei der ARD gecastete Dokus von der Mattscheibe entgegen? Thomas Frickel, Chef der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG DOK), enthüllte am 20. Oktober derartige Pläne des NDR. „Die deutschen Gebührenzahler sollen ruhig wissen, wie sehr öffentlich-rechtliche Programm-Macher inzwischen von der Quotengier des Privatfernsehens infiziert sind.“ Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 28.10.2010 von FelixMenzel

    TIPP: Der Vatikan im Fernsehen

    Du interessierst Dich für Kirchengeschichte? Dann hast Du in den nächsten Tagen gleich mehrere Anlässe, den Fernseher einzuschalten. Neben dem Historienfilm „Luther“ (am 31. Oktober um 21 Uhr auf MDR und 3sat) von 2003 flimmern auch zwei Erstausstrahlungen über die Mattscheibe: Am 1. November bringt Das Erste zur besten Sendezeit einen zweiteiligen Spielfilm über „Pius XII.“. Und am Mittwoch, 3. November will Arte um 20:15 Uhr dann die Fakten zum katholischen Kirchenstaat nachliefern und „Die wahre Macht des Vatikan“ aufdecken. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 31.10.2010 von JohannesSchüller

    Ruhm und Geld für Alle

    Auch heute ist Berühmtheit kein Zufallsprodukt. Zwar wirken die Teilnehmer von „Deutschland sucht den Superstar“, „Big Brother“ und Christian Rachs Kochshows wie 0815-Bürger. Meist sind sie auch ebenso schnell verschwunden, wie sie gekommen sind. Doch dahinter steckt weder Zufall noch mangelndes Talent, sondern der permanente Kampf um die Währung Aufmerksamkeit. Warum das so ist, erklärt der Interviewband „Die Casting-Gesellschaft“. Dabei wird deutlich: die „Demokratisierung der Prominenz“ bringt weder Auslese noch Qualität. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 9.12.2010 von alerts

    „Lindenstraße“ – Man hat sich eingelebt

    Ja, ich gebe es zu – seit gefühlten 2.000 Folgen verfolge ich die Ereignisse in der „Lindenstraße“ mit großem Interesse. Als vor 25 Jahren Deutschlands wohl berühmteste Straße auf Sendung ging, war ich leider nicht alt genug um zu kapieren, dass hier Fernsehgeschichte geschrieben wird. So bin ich seit ungefähr Folge 700 mit von der Partie – so wie durchschnittlich 3,5 Millionen weitere Zuschauer Woche für Woche auch. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 23.1.2011 von LukasLange

    Quotenterror und Selbstprostitution

    Alt-68er im Dschungelcamp, sechs Brust-OPs für Big Brother: Das Privatfernsehen wird zunehmend zur Plattform gescheiterter Existenzen, die für Geld und mediale Aufmerksamkeit alles tun. Die Selbstprostitution der Darsteller und der Quotenwahn der Sender zeigen die zwei Seiten der Medaille. Dabei geht nicht nur das TV-Niveau den Bach hinunter: Schicksale wie das von „Sexy Cora“ zeigen, wie Menschen im Rausch des Rampenlichts vollkommen verelenden können. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 24.3.2011 von LauraKuechler

    Castingshows: Talente spielen keine Rolle

    Von Deutschland sucht den Superstar bis Popstars: Fast ununterbrochen flimmern die Castingshows und ihre dazugehörigen Magazine und Hintergundberichte über die Mattscheibe. Um Musik geht es dabei kaum noch. Doch inszenierte Seifenopern mit Skandälchen, Liebes-Dramen und Beschimpfungen der Kandidaten steigern die Quote. Die Talente einiger Kandidaten hingegen bleiben dabei auf der Strecke. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 24.6.2011 von Redaktion

    Der Zoff, aus dem die Träume sind

    Von „Frauentausch“ über „Die Schülerermittler“ bis hin zu „Schwiegertochter gesucht“: Scripted Reality-Sendungen boomen. Oft ist kaum erkennbar, wo die Dokumentation aufhört und die Inszenierung anfängt. Quote macht das Fernsehen dabei vor allem mit der Inszenierung von Lebenswirklichkeiten dünnhäutiger und armer Seelen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 30.8.2011 von Redaktion

    TIPP: „Sexualmoral“ bei Maischberger

    Spannend startet die Talksaison heute Abend in die erste Runde: Zum Thema „Sexualmoral 2011: Kein Anstand, kein Tabu?“ hat Sandra Maischberger (22.45 Uhr, ARD) hochkarätige Gäste wie Bestsellerautorin Charlotte Roche („Feuchtgebiete“, „Schoßgebete“) oder Publizist Hellmuth Karasek eingeladen. Mit dabei ist auch idealisten.net-Autor Tobias-Benjamin Ottmar. Aus Überzeugung hat der 26-Jährige bis zur Ehe mit dem Sex gewartet. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 7.10.2011 von Henning

    Fernsehen wie du und ich?

    Ist das Fernsehen ein Spiegel unserer Gesellschaft? Sind Trash-Formate wie „Mitten im Leben“ oder Quoten-Hits wie „Das Supertalent“ beispielhaft für das, was das deutsche Fernsehen leisten kann? Was wir sehen wollen? Mitnichten. Die Fernsehschaffenden produzieren Ware so lange am Stück, bis man sich an einer Thematik satt gesehen hat. Günstig muss es sein und gerne auch anspruchslos. Was sagt das über unsere Gesellschaft aus? Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 20.10.2011 von Henning

    „Homevideo“: Die Ohnmacht im Netz

    Was passiert, wenn ein bloßstellendes Video eines jungen Schülers plötzlich im Netz landet und er dadurch in der Schule zum Opfer von Cybermobbing wird? Der ARD ist mit „Homevideo“ ein einfühlsamer Film gelungen, der von der Brutalität der neuen Medien erzählt und vor allem die Ohnmacht zeigt, mit der Menschen versuchen, gegen den Terror anzukämpfen. Cybermobbing kann jeden treffen – und sich dagegen zu wehren, ist unglaublich schwierig. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 8.12.2011 von SimonJahn

    Weihnachten: Kommerz oder Krippe?

    Das beste Weihnachtsfest hat, wer die tollsten Geschenke bekommt. So suggeriert es die aktuelle Werbekampagne „Weihnachten wird unterm Baum entschieden“ der Elektronikkette Media Markt. Vielen Christen geht das zu weit. Allein auf Facebook haben sich innerhalb von 6 Tagen rund 25.000 User der Aktion „Weihnachten wird in der Krippe entschieden“ angeschlossen, um gegen die TV-Spots zu protestieren. Aber warum diese Empörung? Spiegeln die Clips nicht genau das typische Verhalten wider, was auch bei vielen Christen unterm Tannenbaum stattfindet? Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 9.1.2012 von AnjaReumschüssel

    Scripted Reality: Alles echt ... vorgespielt

    Betrunkene Teenager, überforderte Mütter, Hartz-4-Empfänger, die zur Monatsmitte schon nicht mehr wissen, wie sie ihren Kühlschrank füllen sollen. An solchen Schicksalen und gescheiterten Existenzen können wir täglich im Nachmittagsfernsehen teilhaben – und uns insgeheim denken: Gut, dass wir ein besseres Leben führen! Doch das Elend der anderen, an dem wir uns gern voyeuristisch weiden, ist in den seltensten Fällen wirklich echt – es ist eine Realität nach Drehbuch – „Scripted Reality“. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 16.2.2012 von AnjaReumschüssel

    Castingshows: Die Jagd nach ein bisschen Ruhm

    The Voice of Germany, DSDS, Germanys next Topmodel oder Das perfekte Model – pausenlos suchen Castingshows nach unentdeckten Talenten, neuen Gesichtern – oder einfach medientauglichen Geschichten und Kuriositäten. Sie suggerieren: Jeder hat hier die Chance auf ein bisschen Berühmtheit. Das lockt Tausende Jugendliche und junge Erwachsene, es auch einmal zu versuchen. Sie träumen davon, ihrem Alltag zu entfliehen und malen sich eine rosige Zukunft aus. Doch selbst bei den Gewinnern der TV-Sendungen ist der Erfolg meist von nur kurzer Dauer. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 21.2.2012 von Redaktion

    Worauf fasten junge Christen?

    Am Aschermittwoch beginnt die Passionszeit. Viele Christen verzichten deshalb auf bestimmte Dinge, wie Süßigkeiten, Alkoholkonsum oder die Benutzung des Internets. Wir haben fünf junge Leute gefragt, was ihnen das Fasten bedeutet und was sie in den sieben Wochen lassen wollen. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 14.9.2012 von Henning

    Stefan Raab: Polittalk mit Preisgeld

    Stefan Raab steigt ins Geschäft der politischen Talkshows ein. Der Entertainer will „die jungen Zielgruppen wieder für Politik interessieren“. Ab 11. November geht er mit „Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen“ auf Sendung. Braucht die deutsche Fernsehlandschaft das wirklich? Ja und nein. Ja, weil Raabs Ansatz in der heutigen Medienwirklichkeit der ehrlichste seit langem ist. Nein, weil sowieso schon überall getalkt wird. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 8.4.2013 von Redaktion

    Jacqueline, steig aus!

    Seit vier Wochen dominiert die Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ wieder die Donnerstagabende in den Wohnzimmern deutscher Teenies. Die Kandidatinnen in dieser Staffel sind jünger denn je und dünner denn je. Besonders ins Auge sticht die 17-jährige Jacqueline. Die Schülerin aus Hamburg wurde im Kirchenchor gecastet und möchte Pastorin werden. Sie sagt, dass sie die tiefe Sicherheit habe, dass „Gott für uns da ist, uns begleitet und beschützt.“ Jacqueline ist liebenswert naiv, ehrlich und immer wissbegierig. Doch sie wird ausgenutzt. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 20.11.2013 von Redaktion

    Der Trend geht zur Couch-Potato

    Jacke aus, Fernseher an, Ruhe. Junge Menschen werden immer bequemer. Statt sich nach der Arbeit an der frischen Luft zu bewegen, setzen sie sich auf die Couch und schauen fern. Entspannend ist das aber nicht, sagt eine neue Studie. Beitrag lesen
  • Beitraggeschrieben am 24.2.2014 von Jule87

    GNTM – Die Zahnspangenfraktion läuft auf

    Jünger wurden die angehenden Models in der Pro7-Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ schon in der vergangenen Staffel. Mittlerweile ist sogar die Zahnspange zum beliebten Accessoire geworden – am besten gespickt mit den Essensresten vom Kuchenimbiss. Von Julia Bergner. Beitrag lesen

Meist kommentierte Beiträge