Du bist auf dem Profil von

stormrider


Freundesliste
0 Freunde Alle anzeigen
  • Kommentar geschrieben am 23.3.2011

    Der Ruhepol im Alltagsstress

    Hallo Laura,
    da kann ich Dir nur zustimmen. Events sind sicherlich wichtig, aber letztendlich zählt nur die Botschaft.
    Die Highlights werden kommen und gehen. Sicherlich kann eine coole Party, die ein Jugendkreis veranstaltet, richtig gut sein und auch kirchenfremde Jugendliche anziehen. Das ist auch OK.
    Trotzdem darf darüber hinaus nicht vergessen werden, dass Christen den Auftrag haben, Gottes Wort weiterzusagen und mit ihrem Leben Zeugnis geben sollen.

  • Kommentar geschrieben am 8.11.2010

    Wenn das Leben sich nur noch „online“ abspielt

    Na, liebe Laura, da brauchst du bis 2015 nicht zu warten! So was gibt es heute schon. Vielleicht nicht mit iPhone, stattdessen mit Ego-Shootern. Und wenn's zu viel wird, ran an Papas Knarrenschrank und mal eben in der Schule einen kleinen Amok veranstaltet. Schuld sind eh immer die andern.
  • Kommentar geschrieben am 20.8.2010

    Versöhnung oder Verhöhnung?

    Hat Herr (oder Frau) Dossier vielleicht Sympathien für Moslems? Natürlich gibt es auch friedliche Muslime in den USA oder in Deutschland und Europa. Das sind genau jene, von denen kein Aufschrei zu den Morden und Verstümmelungen in der islamischen Welt, in moslemischen Familien etc. zu hören ist. Wo waren den die Proteste dieser Leute, als 3.000 Menschen in NYC starben?
    Die Multi-Kulti-Grünen-Linken-Gutmenschen-Träumer werden mit an großer Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit eines Tages aufwachen, wenn die Islamisten unser Land übernommen haben. Das ist aber halb so schlimm, wenn man bedenkt, dass sie dann die Ersten sein werden, die das auszubaden haben, weil sie an nichts glauben und für nichts stehen.
    Und überhaupt: Was ist so schlimm daran, wenn die Bundeswehr einen Fackelzug durchs Brandenburger Tor macht?
    Herr (oder Frau) Dossier sollte vielleicht mal Abenteuerurlaub in Afghanistan machen und froh sein, wenn die Bundeswehr seinen Campingplatz schützt.
    Träumt weiter!
  • Kommentar geschrieben am 20.8.2010

    Emo - Ein Blick aus der Ferne

    Man kann wahrscheinlich davon ausgehen, dass Emos Leute sind, die auffallen wollen, ohne dass man ihnen zu nahe kommt. Warum die sich natürlich so entstellen mit ihren Klamotten und so kann ich jedenfalls nicht nachvollziehn. Viele von den Emos sind sicherlich auch nicht gerade beziehungsfähig. Mit sind diese Typen suspekt.
  • Kommentar geschrieben am 2.6.2010

    Islam: Eine Gefahr für Europa?

    Wie sagte schon Chruschtschow: "Wir verkaufen dem Westen den Strick, an dem wir sie eines Tages aufhängen werden."
    Gleiches könnte man heute Frau Merkel, Herrn Wulff, Frau von der Leyen und Herrn de Maiziere in den Mund legen: "Wir verkaufen den Moslems unter dem Deckmantel der Toleranz und des Verständnisses unsere Identität und Staatsangehörigkeit, durch die sie eines Tages unser eigenes Land übernehmen und uns unterdrücken werden. Aber wir sind stolz darauf, denn WIR sind die, die von Ihnen gewählt wurden."

    Gewählt werden – nur das zählt!!!
  • Kommentar geschrieben am 2.6.2010

    Pastors Kinder und Müllers Vieh...

    Frage: Welche Leute sind das denn so, die man "nur" als Pastorentochter kennenlernen kann?

    Alerts, Du könntest ja mal einen Artikel schreiben mit dem Thema: "Geht dein Papa arbeiten oder ist er Pastor?" Dein Vater wäre der erste Pastor, den ich kenne, der KEINEN Feierabend hat. Die meisten sind doch damit überfordert, jeden Tag auch nur 8 Stunden zu arbeiten. Der Sonntag zählt natürlich voll dazu (auch wenn die Predigt nur 20 Minuten dauert), und so wird eben ein Wochentag frei gemacht.
    Im nächsten Leben werd' ich auch Pastor.
  • Kommentar geschrieben am 11.5.2010

    Vom Bibeljoint zum Bibeljunkie

    Gratulation! Wie bist'n auf Gott gekommen, Jesus-Punk? Willst missionieren, oder? Würde gerne mehr von deiner Story hören.
    Gruß S.
  • Kommentar geschrieben am 24.3.2009

    Lissabon-Vertrag unter der Lupe

    Der EU-Vertrag muss gekippt werden. Er widerspricht eindeutig dem Grundgesetz (Artikel 20, Abs. 2: Alle Gewalt geht vom Volke aus).



  • Notiz hinterlassen bei Mia am 24.3.2009
    Hallo Mia,
    es gibt hier eine Gruppe "Amoklauf". Sehe gerade, dass Du in der Grundschule aktiv bist. Hast Du eine Meinung zu dem Thema. Würde mich interessieren.
    Gruß
    Stormrider
  • Notiz hinterlassen bei Taube am 24.3.2009
    Hallo Taube,
    welche Gruppe war das, in der ich mich angemeldet habe? War längere Zeit weg.

    Gruß
    Stormrider
  • Kommentar geschrieben am 20.3.2009

    Die Gesellschaft und der Amoklauf

    Natürlich muss man mit Jugendlichen sprechen, die durchdrehen. Nur, wenn sie durchgedreht haben, ist es zu spät.

    Eigentlich sollte ein 17-jähriger wissen, was er tut. Egal, wie er sich persönlich fühlt, MUSS er wissen, dass er UNSCHULDIGE töten oder verletzen will und dass das ungerecht ist. Wer immer nur TV glotzt, Ballerspiele spielt und keine oder kaum Sozialkontakte hat, darf sich auch mal selbst fragen, ob bei ihm etwas nicht stimmt. Dennoch gilt es, die Zeichen, die solche Jugendlichen (sicherlich) aussenden, zu beachten.



  • Kommentar geschrieben am 24.9.2008

    Und was ist mit den Werten?

    Sehr fundamentalistisch ausgedrückt, aber nicht unbedingt in allem falsch.

    Abtreibung ist schwierig, klar. Die 10 Gebote gelten aber wohl nicht für alle Christen, wie ich das verstehe. H. Bush hat da sicherlich im Himmel Sonderkonditionen, oder!?
  • Kommentar geschrieben am 24.9.2008

    Und was ist mit den Werten?

    Sehr fundamentalistisch ausgedrückt, aber nicht unbedingt in allem falsch.

    Abtreibung ist schwierig, klar. Die 10 Gebote gelten aber wohl nicht für alle Christen, wie ich das verstehe. H. Bush hat da sicherlich im Himmel Sonderkonditionen, oder!?
  • Kommentar geschrieben am 8.9.2008

    Wer ist Sarah-palin?

    Ich denke, Sie hat schon einige gute Züge: Gegen Abtreibung etc. Das mit der Todesstrafe kann man nicht pauschal beurteilen. Vielleicht mischt sie den steifen Laden in Washington ein bisschen auf.
  • Kommentar geschrieben am 8.9.2008

    Olympia und die Religion

    Die chinesiche Regierung hält es wahrscheinlich mit Marx:
    \"Religion ist Opium fürs Volk.\"
  • Kommentar geschrieben am 8.9.2008

    Praktikum zum Zweiten

    ich denke, Praktikum ist ganz gut, wenn's nicht zu viele werden. Ich glaube, manche Chef's sehen das gar nicht so gerne, wenn man sich ernsthaft um einen Job bewirbt.
  • Kommentar geschrieben am 2.9.2008

    Maskil

    seit wann gibt es christliche rockmusik? da gibts doch nur orgel.